Grundschule Bornheim-Hersel

Ich such was

______________________


 

 

Stadtjugendring Bornheim

 Jeder Einkauf bringt Geld.

Kindergarten Mama Elsa

 

 

Es begann mit einer fast 4000 km langen Autofahrt von Santiago (Chile) durch die Atacamawüste über Arequipa nach Lima (Peru). Ana hatte mir 300 Dollar mitgegeben, damit ich ihr aus ihrem Heimatland ein schönes Armband aus Silber oder Gold mitbringe. Statt dessen brachte ich ihr (typisch für den Sohn eines deutschen Landwirts) das Dokument eines Grundstücks, auf ihren Namen überschrieben. - Ich konnte mich nur noch dadurch retten, indem ich ihr erklärte, daraus etwas Wunderbares zu machen. - Heute steht darauf der Kindergarten Mama Elsa. 1982 luden wir unsere Mutter aus Deutschland zu einer Reise nach Peru ein. Ihre Antwort war: „Das viele Fahrgeld, damit helft ihr besser armen Kindern in Peru." Das war der Anfang des Bildungswerkes in Campoy.

1983 begannen wir mit dem Bau des Kindergartens. Amparo Cabezas Cordova, Gründungsmitglied von Solidaridad Peru Alemania, gab auf meinen Ruf ihre Stelle im Erziehungsministerium auf und ist seitdem die treue und hervorragende Leiterin. Über 400 Kinder sind bislang Jahr für Jahr aus diesem Kindergarten in die Grundschule abgegangen. Heute werden täglich 125 Kinder betreut. Der Staat zahlt 3 Erzieherinnen, die Eltern zwei und Solidaridad Deutschland Peru bestreitet die Kosten für die Leiterin, Hausmeisterin und eine Hilfskraft.

guetesiegel