Grundschule Bornheim-Hersel

Ich such was

______________________


 

 

Stadtjugendring Bornheim

 Jeder Einkauf bringt Geld.

Schulbusplan

Da der Einzugsbereich unserer Schule sehr weiträumig ist (Nordgrenze der Stadt Bonn bis Südgrenze der Stadt Wesseling) und die gesetztlich festgelegte Wegstrecke, die Grundschulkinder zu Fuß bewältigen können, überschreitet, hat die Stadt Bornheim einen Schulbusverkehr eingerichtet, der ausschließlich Kinder der Herseler-Werth-Schule befördert. Aus der nachfolgenden Tabelle sind die Haltestellen, die Abfahrtszeiten an den jeweiligen Haltestellen am Morgen sowie die Ankunftszeiten nach dem Unterrichtsschluss an den Haltestellen angegeben. Dabei ist zu beachten, dass im Gegensatz zum Linienverkehr die angegeben Zeiten selten exakt eingehalten werden können. Eltern sollten ihre Kinder daher am Morgen immer rechtzeitig zu der Haltestelle schicken und bei der Rückkehr Verzögerungen einkalkulieren.

 

Haltestelle Abfahrt zur Schule
Ankunft
nach der 4. Stunde
Ankunft
nach der 5. Stunde
Ankunft
nach der 6. Stunde
Widdig
Sportplatz

 07.50 Uhr

 12.15 Uhr

 13.10 Uhr

 14.00 Uhr

Widdig
Dorfplatz

 07.53 Uhr

 12.10 Uhr

 13.05 Uhr

 13.55 Uhr

Widdig
Alemannenweg

 07.55 Uhr

 12.08 Uhr

 13.03 Uhr

 13.53 Uhr

Uedorf
Windmühlstraße

 07.56 Uhr

 12.07 Uhr

 13.02 Uhr

 13.52 Uhr

Uedorf
Verbundschule

 07.58 Uhr

 12.05 Uhr

 13.00 Uhr

 13.50 Uhr

Uedorf
WerthStraße

 07.59 Uhr

 12.04 Uhr

 12.59 Uhr

 13.49 Uhr

Hersel
Rheinstraße

 08.07 Uhr
Ankunft

 11.55 Uhr
Abfahrt

 12.50 Uhr
Abfahrt

 13.40 Uhr
Abfahrt

 

Zusätzlich fährt täglich um 16.00 Uhr ein Bus für die Kinder, die die OGS besuchen.

 

Busaufsicht

Da die Haltestelle an der Rheinstraße Gefahren birgt, werden die Kinder nach dem Unterricht von einer Lehrkraft dorthin begleitet. Allen Kindern ist bekannt, dass keiner ohne Aufsicht zur Haltestelle gehen darf und sich jeder zunächst am Schultor am Fabriweg aufstellen muss. Von dort werden die Kinder dann von der zur Aufsicht eingeteilten Lehrkarft zum Bus gegleitet. Die Lehrkraft überzeugt sich davon, dass alle Kinder in den Bus eingestiegen sind. Erst dann begibt sie sich auf den Rückweg zur Schule.

Da die Haltestelle nicht auf dem Schulgrundstück liegt, besteht für die Schule keine Verpflichtung zur Busaufsicht. Wir leisten sie dennoch zum Wohl der Kinder.

guetesiegel